1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und sehr klein würfeln. Zucker und Zimt mischen. Butter zerlassen.

2. Blätterteig entrollen und das Papier abziehen. 1 Teigplatte mit Butter bestreichen, mit der Hälfte des Zimtzuckers bestreuen und die Apfelwürfel darauf verteilen. Die 2. Teigplatte darauflegen. Ebenfalls mit Butter bestreichen und mit dem restlichen Zimtzucker bestreuen.

3. Die Teigplatten zusammen von der Längsseite her aufrollen. Die Nahtstelle soll unten liegen. Die Teigrolle in 3 cm breite Stücke schneiden. Jedes Stück mit einem bemehlten Kochlöffelstiel parallel zu den Schnittflächen eindrücken. Im Abstand von mind. 4 cm auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche setzen. Nacheinander im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) im unteren Drittel 20-25 Min. backen.

4. Die Franzbrötchen auf den Blechen abkühlen lassen.